21. Juni 2021

Sport in Schwerin

Sport kennt alle Sprachen – eine Initiative der Landeshauptstadt Schwerin und des FC Mecklenburg Schwerin e.V.

Abenteuer Kletterwald Schwerin

Ferienzeit; Ausflugszeit.
Kaum waren wir im Easy Jump House, schon ging es heute zum Kletterwald. Die Fahrt mit der Maske in der Straßenbahn, waren wir nun schon gewohnt. Trotzdem mussten wir wieder ein ganzes Stück zu Fuß zum Kletterwald laufen.
Leider war heute das Wetter ein ganz Anderes, es regnete in Strömen, doch das tat unserer guten Laune keinen Abbruch getan. Gespannt kamen wir am Kletterwald gleich neben dem Zoo an. Was würde uns hier wohl erwarten. Zuerst ging es mit der Einweisung los. Zum Glück hatten wir hier ein Zelt und standen im Trockenen. Nachdem wir die Kletterregeln gehört hatten. Bekamen wir hier keine Rutschesocken sondern Kletterhandschuhe. So hat jede Sportart ihre Regeln. Ja so ist das. Jetzt ging es ans Anlegen der Kletterausrüstung, das war gar nicht so einfach. Aber unsere Betreuer halfen uns gerne dabei und erklärten uns wie es geht. Wir teilten uns wieder in Gruppen auf, das kannten wir schon, von unserem letzten Ausflug. Doch hier war es nicht so einfach. die Mädchen wollten alle in eine Gruppe, die Jungs auch, das ging natürlich nicht. Doch am Ende hat es doch noch gut geklappt und alle hatten einen Partner mit dem sie zufrieden waren. Der Regen wollte gar nicht aufhören, doch das störte uns gar nicht, nur war der Kletterparkour dadurch etwas schwieriger und wir mussten alle sehr aufpassen. Da wir uns gegenseitig geholfen haben, ging es auch gut vorwärts. Doch was war das, die mit der großen „Klappe“ hatten plötzlich Probleme und kamen nicht so gut vor ran, mit gut zureden und helfen hat es dann doch noch gut geklappt und alle kamen glücklich ans Ziel. Am Ende hatten wir noch Glück und der Regen hörte auf. Jetzt noch eine kleine Stärkung unterm Regendach und dann konnten wir gut gelaunt und trockenen Fußes, die Rückfahrt in unseren Jugendclub antreten.
Diese Ferienwoche war für uns eine besondere, darin waren wir uns alle einig. Dafür bedanken wir uns herzlich bei denen, die mitgeholfen haben diesen Ausflug zu finanzieren und zu organisieren.