10. August 2022

Sport in Schwerin

Sport kennt alle Sprachen – eine Initiative der Landeshauptstadt Schwerin und des FC Mecklenburg Schwerin e.V.

Alexander Klähn wechselt zum FCM

Der Jugendtrainer will sich beim neuen Verein beruflich weiter entwickeln und Kinder für Sport begeistern. „Mit Spiel und Spaß zum Sport“. So lautet das Motto der Arbeitsgemeinschaft Schul- und Kindergartensport des FC Mecklenburg Schwerin. Entstanden ist ein Trainingsprogramm für die Jüngsten. Als Vereinssportlehrer für das Projekt beim FCM ist Alexander Klähn neu an Bord.

Hauspost: Was hat dich bewogen, zum FCM zu wechseln?

Alexander Klähn: Wie oft bekommt man schon die Möglichkeit, sein Hobby zum Beruf zu machen? Ich habe in diesem professionellen Umfeld die Gelegenheit, meine Erfahrungen und Ideen zum Wohle der Kinder und des Sports einzubringen. Diese Chance musste ich einfach nutzen.

Hauspost: Worum geht es bei der Arbeitsgemeinschaft Schul- und Kindergartensport?

Alexander Klähn: Wir bieten Sport kindgerecht an. Das heißt, Spielformen stehen in den AGs vor Übungsformen. Außerdem möchten wir möglichst viele Kinder für den Sport begeistern und – wenn sie es möchten – in die Vereine der Stadt integrieren. Eine enge Zusammenarbeit mit den Vereinen ist uns da sehr wichtig.

Hauspost: Was bietet Ihr den Kindern in der AG?

Alexander Klähn: Wir gehen in Kitas und Schulen, um mit den Kindern dort für 45 bis 90 Minuten Sport zu machen. Das Sportmaterial bringen wir mit und betreuen die Kinder mit einem dafür qualifizierten Trainer. Schon den dreijährigen Kitakindern zeigen wir in der Miniballschule, wie sie kreativ und geschickt mit Spielmaterialien und Bällen umgehen. „Das ging ja spielend leicht“, ist dabei einer unserer Leitsätze. Wir möchten, dass sich die Kinder ganzheitlich bewegen und wollen eine Ballsportgruppe ins Leben rufen – keine Fußballgruppe. Wir schulen die grundlegenden Fähigkeiten der der Kinder im Sport mit Spiel und Spaß.

Wenn Kitas und Schulen Interesse an einer Kooperation mit dem Projekt des FC Mecklenburg Schwerin haben möchten, können sie über Alexander Klähn Kontakt aufnehmen. Weitere Infos zum Projekt finden sie zudem auf der Homepage https://sportinschwerin.de.

Telefon: 0172-5227823
Mail: alexander-klaehn@sportinschwerin.de

Quelle: Hauspost Schwerin
Foto: maxpress
Text und Interview: Steffen Holz