1. Dezember 2022

Sport in Schwerin

Sport kennt alle Sprachen – eine Initiative der Landeshauptstadt Schwerin und des FC Mecklenburg Schwerin e.V.

FC Mecklenburg Schwerin verschenkt Trikots

Der FC Mecklenburg Schwerin zaubert mit seiner Initiative jungen Fußballern in Afrika ein Lächeln ins Gesicht. Der FC Mecklenburg Schwerin (FCM) hat Trikots an Sportler im afrikanischen Gambia verschenkt. Empfänger ist der Gunjur United FC. „Ziel der Aktion war es, nicht mehr benötigte oder überflüssige Sportartikel, neu oder gebraucht, einer sinnvollen und hilfreichen Weiternutzung zuzuführen und Menschen damit glücklich zu machen“, vermeldet das Nachwuchszentrum des FC Mecklenburg Schwerin auf seiner Facebookseite mit zwei Bildern, dass die Sachen ihre Empfänger erreicht haben. Die Aktion entwickelte sich aus einer Freundschaft Laut Alexander Klähn von der Geschäftsstelle des FC Mecklenburg kam die Aktion durch einen persönlichen Kontakt vor Ort zustande. „Der FCM-Vereinsfreund und gambische Fußballer Madi Camarra hat uns bereits dorthin eingeladen. Wir waren in Gambia mit ein paar Fußballern im Urlaub und seitdem unterstützen wir dort auch privat ein paar Leute.“ Die neuen Trikots wurden bei einem Training sofort getestet. Die Trikots waren circa drei Monate unterwegs, bis sie schließlich beim Gunjur United FC ankamen. „Es hat eine Woche gedauert, um die Trikots und weiteren Dinge zu sammeln und den Rest der Zeit nahm der Transport per Schiffscontainer in Anspruch. “Für den FCM die erste Aktion, aber es soll nicht die letzte sein. „Als FCM ist das die erste Aktion, es werden aber weitere folgen“, erklärt Klähn. „Wir haben im Verein auch Kindersachen, Bälle, Trikots und Schuhe gesammelt und dorthin geschickt. Diese wurden ebenfalls verteilt.“ Es läge sogar schon wieder genügend Equipment parat, allerdings scheitere es derzeitig an den Transportkosten.
An den Trikots möchte der Gunjur United FC nichts mehr ändern und so läuft die Mannschaft aus Gambia bei ihren künftigen Spielen mit dem Schweriner Stierkopf an der linken Brust auf.Übrigens: Der HSV-Spieler Bakery Jatta hat seine Karriere in Gunjur, bei diesem Club, begonnen!

Text Quelle SVZ: Fabrice Hermann und Christiane Großmann
Foto: Famara Sangjang